Auf dem Affenberg

Auf dem Affenberg

Der Affenberg Salem ist immer wieder gerne unser Ziel, seit wir hier am Bodensee leben. Oft war der Besuch des Affenberges auch der Geburtstagswunsch unserer Frühlingskinder.

Es ist sehr interessant, das Verhalten der quirligen Berberaffen in natürlicher Umgebung zu beobachten. Und die kids haben Spaß daran, sie mit dem ausgeteilten Popcorn zu füttern.
Eine lustiges Erlebnis, hatten wir, als ein neugieriger Affe sich blitzschnell die unter dem Kinderwagen befindliche Regenplane schnappte und mit auf einen Baum nahm. Er hatte sie wohl für eine Tüte mit Futter gehalten, verlor aber bald das Interesse daran und lies sie fallen.
Die Babys der Berberaffen kommen ab Mai zur Welt, sind aber sehr selten zu entdecken. Häufiger kann man die einjährigen Jungen beobachten.
Regelmäßig finden Fütterungen und Informationen durch Tierpfleger statt.

Eine weitere Attraktion am Affenberg sind die Störche.
In der Nachbarschaft der Affen lebt eine frei fliegende Brutkolonie Weißstörche. In inzwischen über 20 Horsten ziehen die Vögel jedes Jahr ihre Jungen auf. Und wenn die Jungstörche im Juli und August flügge sind, kann der Besucher bis zu hundert Störche majestätisch am Himmel kreisen sehen.
Eine prima Möglichkeit, die Störche mal ganz aus der Nähe zu bewundern, bieten die regelmäßigen Fütterungen auf der Storchenwiese.
Ein paar Jahre haben wir das Leben der, mit einem kleinen Sender ausgestatteten, Storchendame Maxi mitverfolgt. Leider ist sie im Dezember 2012 in Spanien ums Leben gekommen.

Dieser Beitrag wurde von Gina erstellt. Sie können diesen Artikel auf ihrem Blog nachlesen.

Hier finden Sie unsere Angebotsbeschreibung mit genaueren Angaben zum Affenberg Salem.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen